Bemerkenswert

Rentenabschläge bei vorgezogener Rente berechnen

Rentenabschläge bei vorgezogener Rente sind nicht schlimm. Am Beispiel wird gezeigt, dass die Rentenabschläge durch die zusätzlichen Rentenbezugsjahre ausgeglichen werden können.

Die Rente mit 63 kostet Sie NICHT viele Tausend Euro

Sind die lebenslangen Rentenabschläge bei vorgezogener Rente wirklich katastrophal?

Kürzlich recherchierte ich im Internet. Bei dieser Recherche bekam ich den Eindruck, Rentenabschläge müssen etwas fürchterliches sein. Unsere Medien schreiben: „Die Rente mit 63 kostet uns viele Tausend Euro.“ Das ärgert mich. Die lebenslangen Rentenabschläge bei vorgezogener Rente sind der Stein des Anstoßes. Das ist jedoch nur eine Seite der Medaille, es gibt auch die gute Seite. Und auf dieser Seite zählen nicht nur die gewonnenen Lebensjahre durch die vorzeitige Rente sondern es kommen finanzielle Vorteile hinzu. Das habe ich bei unseren Qualitätsmedien nicht gelesen.

Ich möchte Ihnen zeigen, dass die Rentenabschläge bei vorgezogener Rente nicht katastrophal  sind. Im Gegenteil unter Beachtung der Rentenbesteuerung ist die frühe Rente finanziell vorteilhaft.

Fangen wir mit den Voraussetzungen

Für die frühe Rente gilt:

  • besonders langjährig Versicherte mit 45 Beitragsjahren – sie müssen keinerlei Rentenkürzungen hinnehmen und können mit 63 Jahren ohne Abschläge in Rente gehen,
  • langjährig Versicherte mit 35 Beitragsjahren – können mit Abschlägen von 0,3 Prozent pro Monat früher in Rente gehen.
  • Mit 63 Jahren können Arbeitslose in Rente gehen, die nach dem Alter von 58 Jahren und sechs Monaten für mindestens 52 Wochen keine Arbeit gefunden haben und in dieser Zeit beim Arbeitsamt gemeldet waren. Letztere müssen 15 Pflichtjahre in der gesetzlichen Rentenversicherung erreicht haben, davon acht Jahre in den vergangenen zehn Jahren.

Die Anzahl Ihrer erworbenen Beitragsjahre erfragen Sie am besten bei Ihrer Rentenversicherung. Ich hatte mehrere Termine, als ich meine Kündigung vorbereitete. Jedesmal habe ich dazu gelernt. Der eine Berater hatte jenen Tipp, dem anderen viel noch etwas besseres ein.

Ab wann Sie frühestens mit Rentenabschlägen in Rente gehen können, errechnet dieser einfache Rechner. 

Umfangreicher können Sie Ihren Rentenbeginn und die Rentenhöhe mit dem Rechner der Deutschen Rentenversicherung kalkulieren.

Möchten Sie noch vor der Rente aussteigen, dann empfehle ich Ihnen mein Aussteigerbuch:  Sei glücklich und frei! Lebe als Aussteiger!: Ein Ratgeber zur finanziellen Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs.

Nach der Lektüre des Aussteigerbuches denken Sie vielleicht über die Kündigung nach. Vermeiden Sie meine Fehler. Mehr zum Thema richtig kündigen finden Sie hier.

Rentenabschläge am Beispiel

Beispiel – eine im Jahr 1966 geborene Person

Ich lege die folgenden Annahmen fest. Wir betrachten eine im Jahre 1966 geborene Person, welche die reguläre Rente mit 67 Jahren bekommt. Wer vor 1964 geboren ist, kann je nach Alter eher in Rente gehen. Wir nehmen an, diese Person hat einen Rentenanspruch von 1.650 Euro laut Renteninformation. Unsere Person möchte mit 63 Jahren in Rente gehen. Mehr als vier Jahre eher, gibt es nicht.

Lassen Sie uns nun rechnen

Der Rentenabschlag beträgt 14,4 Prozent. 0,3 Prozent mal zwölf  Monate mal vier Jahre ist gleich 14,4 Prozent.

Die 1.650 Euro Rente minus 238 Euro ( 14,4 Prozent von 1.650 Euro) ergibt 1.412 Euro Rente.

Nun kommt die Rechnung, die ich bei den Qualitätsmedien und diversen Anbietern von Versicherungen gefunden habe.

238 Euro Abschlag mal zwölf Monate ergibt 2.856 Euro pro Jahr an Einbußen.

Werden Sie 85 Jahre, bekommen Sie 22 Jahre Rente.  22 Jahre mal 2.856 Euro sind in Summe 62.832 Euro weniger Geld. Das sind die vielen tausend Euro, die Sie durch die Abschläge einbüßen.

Richtig? Naja, die Person bekommt durch die vorgezogene Rente doch vier Jahre mehr Rente.

1.412 Euro Rente mal 12 Monate sind 16.944 Euro pro Jahr mal vier Jahre sind in Summe 67.776 Euro, die die Person zusätzlich bekommt. Und das sind knapp 5.000 Euro mehr als die Summe der Abschläge bei 85 Lebensjahren.

Rechne ich diese 67.776 Euro durch die 238 Euro Abschläge und durch zwölf Monate ergeben das 23,73 Jahre. In diesen knapp 24 Jahren sind die in Kauf genommenen Abschläge durch die vier Jahre vorzeitigen Rentenbezug ausgeglichen.

Fazit: Es lohnt sich finanziell, früher in Rente zu gehen.

Wer eine niedrige Rente hat und davon nicht leben kann, dem helfen die Abschläge nicht. Gott sei dank gibt es die Grundsicherung. Ab einer Rente von siebenhundert Euro können Sie die Grundsicherung beantragen. Erwarten Sie eine niedrige Rente? Ich empfehle Ihnen, lassen Sie sich von einem Sozialverband (VdK) beraten.

Die steigende Rentenbesteuerung frisst die Rente

Wir sollten einen zusätzlichen negativen Effekt betrachten. Je höher Ihre Rente ist, um so mehr Steuern zahlen Sie. Logisch!

Gibt es einen gegensätzlichen Effekt zwischen Rentenabschlägen und Rentenbesteuerung? Lassen Sie uns diese Frage prüfen.

Wer sich mit dem Thema Rentenbesteuerung befasst, der weiß:

Im Jahr 2018 sind 76 Prozent der Rente zu versteuern. Dieser Prozentsatz steigt an, im Jahre 2040 werden die Renten zu 100 Prozent besteuert. Nähere Informationen zur Rentenbesteuerung finden Sie bei der Rentenversicherung.

Den Besteuerungsanteil legt das Finanzamt zu Beginn fest. Er bleibt dem Rentner lebenslang erhalten. Das ist der Grund, warum mit jeder Rentenerhöhung mehr Rentner Steuern zahlen müssen. Im Jahr 2018 sind 9.000 Euro steuerfrei. Steigt die Rente, überschreiten die Rentner durch die Rentenerhöhung diese Grenze und zahlen an den Staat zurück.

Richtig schlimm, wird es für die Babyboomer. Diese müssen Ihre Rente voll versteuern. Naja und die heutige Jugend trifft es sowieso schwer im Hinblick auf die zu erwartende Rente. Meine nicht nur ich, aus heutiger Sicht.

Versuchen wir uns dem Thema Rentenbesteuerung rechnerisch zu nähern. Keine Angst! So kompliziert ist es nicht.

Rentenbesteuerung erklärt am Beispiel

Leider können wir nur mit den aktuellen Steuersätzen rechnen. Welche Steuersätze im Jahr 2040 gelten, weiß heute niemand. Schauen wir zurück. In der Vergangenheit wurden die Steuersätze eher angehoben als gesenkt. Im Umkehrschluss bedeutet das: zukünftig wird es wohl noch höhere Steuern geben.

Laut dem im Jahr 2018 geltenden Steuersätzen müsste unsere Person bei einem Jahres Brutto von 19.800 Euro Rente (1.650 Euro mal 12 Monate, siehe Beispiel oben) 2.413 Euro Steuern zahlen. Ich habe mit diesem Rechner gerechnet. Der Rechner gibt eine Durchschnittssteuer von 12,19 Prozent aus. Von jedem Euro Rente gibt unsere Person reichlich 12 Cent an den Staat zurück.

Fazit: Wollen Sie 14.4 Prozent Rentenabschlag in Kauf nehmen oder 12,19 Prozent an den Staat abgeben, es bleibt Ihnen überlassen. Aus meiner Sicht ist die Variante vorteilhafter, vier Jahre früher in Rente zu gehen.

Ich bin eben überzeugter Aussteiger 😉

Der Rechner gibt einen Grenzsteuersatz von 27,20 Prozent aus. Beim Grenzsteuersatz wird jeder zusätzliche Euro betrachtet. Gibt es eine Rentenerhöhung, sind von einem Euro knapp ein Drittel gleich 27 Cent an Steuern abzugeben.

Lohnen sich Sonderzahlungen an die Rentenkasse, um die Rentenabschläge auszugleichen?

„Mit Sonderzahlungen an die Rentenkasse, können Sie Ihre Rentenabschläge ausgleichen!“

Diesen Satz lese ich oft in den Qualitätsmedien. Er suggeriert, Sonderabschläge sind der Königsweg. Ich habe nachgerechnet und finde, Sonderzahlungen sind nicht sinnvoll. Bei Interesse können Sie hier  nachlesen.

Es ist wichtig, für Sie zu wissen. Ich habe hier die Sozialabgaben auf die Rente außer Acht gelassen. Auf Ihrer Renteninfo finden Sie nur die zu erwartende Bruttorente. In Wahrheit werden Sie weniger ausgezahlt bekommen. Mit welchen Sozialabgaben Sie rechnen müssen, finden Sie hier.

Gruß Elke

 

Bemerkenswert

Erwerbsminderungsrente Tipps, Erfahrungen

Die Erwerbsminderungsrente richtig beantragen

Der Rentenantrag bei Erwerbsminderung

Erwerbsminderungsrente beantragen, theoretische Grundlagen

Neulich sprach ich mit einer Bekannten. Sie ist krank, schleppt sich für den Mindestlohn als Verkäuferin zur Arbeit. Ihr geht es nicht gut. Der Rücken streikt, die Nerven sind angegriffen – das Leben macht keinen Spaß mehr. Leider erlebe ich solche Fälle viel zu oft. Das macht mich traurig. Diese Menschen quälen sich. Muss das sein? Tun Sie sich den Gefallen. Leiden Sie nicht still vor sich hin, sondern gehen Sie zum Arzt.

Ich rufe nicht zum Sozialbetrug auf. Vielmehr möchte ich durch meine Informationen helfen.

Bevor Sie die Erwerbsminderungsrente beantragen, ist es wichtig, sich zu informieren. Sie sollten wissen, nach welchen Kriterien die Rentenversicherung die Erwerbsminderungsrente bewilligt. Im Ratgeber 4 Schritte zur Erwerbsminderungsrente: Die Erwerbsminderungsrente richtig und erfolgreich beantragen (Hamsterrad Ade 1)

werden die theoretischen Grundlagen und die Abläufe auf dem Weg zur Erwerbsminderungsrente beschrieben.

Natürlich können Sie einfach einen Antrag auf Erwerbsminderung stellen. Ihre Erfolgschancen steigen jedoch, je mehr Sie sich informieren und je besser Sie diesen Antrag vorbereiten. Der Ratgeber erklärt, wie Sie anhand ihrer persönlichen Krankheitsgeschichte und Ihrer Diagnosen, ihre individuellen Chancen auf die Erwerbsminderungsrente prüfen können. An dieser Stelle der Hinweis: nur was dokumentiert ist, zählt.

Weiterlesen „Erwerbsminderungsrente Tipps, Erfahrungen“

Bemerkenswert

Kündigungsschreiben, Tipps zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses

Richtig Kündigen, Kündigungsschreiben Arbeitsvertrag

Kündigungsschreiben, das sollten Sie wissen

Bevor Sie ein Kündigungsschreiben abgeben

Als ich mit 48 Jahren meinen gut dotierten Job kündigte, war ich etwas spontan. Machte Fehler.

Planen Sie die Selbstständigkeit oder wollen ebenfalls Aussteiger werden? Ich erkläre ich Ihnen, was Sie besser machen können.  Vermeiden Sie meine Fehler, die mir bei meiner spontanen Abgabe des Kündigungsschreibens unterliefen.

Moralisch anspruchsvollere Menschen, kündigen Ihren Arbeitsvertrag. Und gehen nicht zur Arbeitsagentur, um Arbeitslosengeld zu beantragen. Ich ticke anders und bin der Meinung: „Wer jahrelang in die Sozialversicherungen einzahlt, hat das Recht Leistungen in Anspruch zu nehmen.“ Bevor Sie Ihr Kündigungsschreiben abgeben, sollten Sie die Höhe Ihres Arbeitslosengeldes kennen. Das Arbeitslosengeld errechnet sich aus dem Nettolohn der letzten zwölf Monate. Davon werden 67 Prozent (wenn mindestens ein Kind vorhanden ist, für welches Sie Kindergeld bekommen) oder 60 Prozent  ausgezahlt. Wer zwei volle Jahre gearbeitet hat, erhält ein Jahr Anspruch auf Arbeitslosengeld. Sind Sie älter als 50, erhöht sich die Anspruchsdauer.

Wenn Sie bei Ihrem Arbeitgeber kündigen, müssen Sie die Kündigungsfrist beachten. Die Kündigungsfristen sind Abhängig von Ihrem Arbeitsvertrag. Unabhängig von den Kündigungsfristen können Sie Ihren Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag bitten. Genehmigt der Arbeitgeber diesen, sind Sie meist relativ schnell in der Arbeitslosigkeit.

Kündigungsschreiben, steuerlichen Aspekte

Die Höhe des Arbeitslosengeldes ist vom Nettolohn abhängig. Darum sollte der Nettolohn im Jahr vor der Kündigung so hoch wie möglich sein. Haben Sie einen langen Arbeitsweg? Dann sollten Sie einen Freibetrag beim Finanzamt beantragen. Durch den Freibetrag steigt der Nettolohn.

Versäumen Sie nicht zu prüfen, ob Sie durch Steuerklassenwechsel den Nettolohn erhöhen können. Sind Sie verheiratet und planen den Ausstieg? Es kann aus finanziellen Gründen Sinn machen, dass einer mit dem Ausstieg beginnt. Der andere Ehepartner nach einem Jahr folgt. Denkbar ist dies, wenn beide ungefähr gleich viel verdienen und die Steuerklasse IV nutzen. Derjenige, welcher noch ein Jahr weiter arbeiten darf, kann sich über ein höheres Netto freuen. Er ist in die günstige Steuerklasse III gewechselt. Der Aussteiger genießt die freie Zeiteinteilung und nimmt die Steuerklasse V.  Wechseln Sie erst, nachdem der erste Aussteiger seinen Bescheid über das Arbeitslosengeld (ALG) in der Hand hat. Ansonsten büßt er ALG 1 ein. Die Steuerklasse spielt eine Rolle für die Höhe des ALG 1.

Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld

Das sind Gedankenspiele. Aus denen Sie erkennen, durch Nachdenken im Vorfeld können Sie Geld sparren oder generieren. Sämtliche Gedankenspiele zur Steuervermeidung spiele ich mit dem Onlineprogramm SmartSteuer durch. Erst mit Abgabe der Steuererklärung fallen einmalige Kosten von knapp 15 Euro an. Sie können eine mögliche Selbstständigkeit ebenso simulieren, wie alle anderen Sachverhalte und deren steuerliche Auswirkungen. Selbstverständlich können Sie zum Steuerberater gehen und sich beraten lassen.

Wenn Sie in die Arbeitslosigkeit gehen, vermeiden Sie meinen Fehler. Als ich mein Kündigungsschreiben unterschrieb, hatte ich noch ein dutzend Tage Urlaub. Diese Zahlte mir mein ehemaligen Arbeitgeber aus, als ich arbeitslos war. Die Arbeitsagentur rechnete das Geld auf das Arbeitslosengeld an. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Arbeitgeber das Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld vor der Arbeitslosigkeit auszahlt.

Kündigung wegen Krankheit

Sicher wissen Sie, dass bei einem Auflösungsvertrag oder einer Kündigung durch den Arbeitnehmer mit einer Sperre beim Arbeitslosengeld gerechnet werden muss. Es sei denn, es lassen sich gesundheitliche Gründe im Kündigungsschreiben anführen, die den Auflösungsvertrag oder die Kündigung rechtfertigen. Mit einem ärztlichen Attest ist die Beendigung des Arbeitsverhältnisses am sichersten zu begründen.

Existenzgründung

Worin besteht der finanzielle Vorteil einer Existenzgründung gegenüber der normalen Arbeitslosigkeit?

Sie bekommen einen Monat länger Arbeitslosengeld und neun Monate lang 300 Euro pro Monat in Summe 2.700 Euro mehr Geld. Wenn Sie es geschickt anstellen.

Wieso geschickt? Wer unter fünfzig Jahre ist, hat zwölf Monate Anspruch auf ALG 1. Für die Förderung müssen Sie noch mindestens fünf Monate Anspruch auf ALG 1 haben. Sie sollten darauf achten, erst nach sieben Monaten ALG 1 Bezug Ihre Unternehmung zu gründen. Dann bekommen Sie sechs Monate Förderung in Höhe Ihres ALG 1. So erhalten Sie genau einen Monat mehr Geld. Fünf Monate Anspruch hatten Sie noch, sechs Monate bekommen Sie nun. Wer über fünfzig ist bekommt 15 Monate, ab 55 erhält man 18 Monate und ab dem 58. Lebensjahr gibt es zwei Jahre ALG 1.

Vor der Existenzgründung müssen Sie einen Businessplan erstellen. Dieser wird durch eine geeignete Stelle (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer) geprüft. Wer im Internet recherchiert und Glück hat, findet eine Vorlage eines Businessplans für die eigene Geschäftsidee. Die Nachnutzung spart Zeit, gegebenenfalls lassen sich hilfreiche Ideen und Tipps finden. Fünf oder sechs Monate nach der Gründung müssen Sie einen Zwischenbericht für die Arbeitsagentur verfassen. Darin ist nachzuweisen, dass Sie von Ihrer Unternehmung in Zukunft leben können. Gelingt Ihnen das, bekommen Sie neun Monate lang 300 Euro.

Zusätzlich hat die Existenzgründung den Vorteil, dass Sie sich nicht um einen neuen Job bemühen müssen, wie sonst von der Arbeitsagentur gefordert. Es ist sinnvoll, sich nach weiteren Förderungen umzusehen. Es gibt Fördermöglichkeiten für die Generation 50plus vom Bund. Ein Blick auf die entsprechenden Webseiten des jeweiligen Bundeslandes oder der EU lohnt sich.Die Existenzförderung fällt in das Ermessen des jeweiligen Beraters bei der Arbeitsagentur. Es wird immer seltener gewährt. Es ist sicherer, wenn Sie sich um gute Kontakte zu Ihrem Berater bei der Arbeitsagentur bemühen. Ich empfehle Ihnen, vor der Kündigung einen Termin mit der Arbeitsagentur zu vereinbaren. Planen Sie zum Beispiel den Kauf eines Segelbootes und wollen Ihr Geld als Skipper oder mit Charter verdienen? Sollten Sie im Vorfeld abchecken, inwieweit die Arbeitsagentur diese Selbstständigkeit fördert.

Das  könnte  Sie interessieren

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einige nützliche Informationen zum Kündigungsschreiben nahe bringen. Möchten Sie noch mehr Tipps, wie Sie in ein glückliches Aussteiger-Leben erfolgreich wechseln können, dann empfehle ich Ihnen mein Aussteigerbuch.  Sei glücklich und frei! Lebe als Aussteiger!: Ein Ratgeber zur finanziellen Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs.

Eine Kurzfassung vom Aussteigerbuch finden Sie hier:
4 Schritte zur Rente mit 50: Ein Ratgeber zur finanziellen Freiheit als Privatier (Hamsterrad Ade 3)

Denken Sie über das Auswandern nach? Haben Sie eine Schwäche für Griechenland? Träumen von einem Häuschen am Meer? Lesen sie doch mein eBook Auswandern nach Griechenland: Hauskauf – Erfahrungen, Probleme, Kosten.

Nun bleibt mir nur noch, Ihnen viel Mut zu wünschen, damit Sie Ihr Kündigungsschreiben hin bekommen. Es ist gar nicht so schwer! Glauben Sie mir! Das Aussteiger-Leben ist herrlich! Denn es ist ein Leben! Gruß Elke

Reicht Ihre Rente zum Leben? Droht Altersarmut? – Ein Rentenrechner beantwortet diese Frage!

Bemerkenswert

Preiswerte Krankenversicherung

Der Midijob beginnt bei 450,01 Euro im Monat

Preiswerte Krankenversicherung als Selbstständiger oder Aussteiger

Eine preiswerte Krankenversicherung als Selbstständiger oder Aussteiger kann über einen Midi Job generiert werden.

Entscheidend für die Frage, wo der Minijob aufhört und der Midijob beginnt, ist die Höhe des monatlich zu erwartenden Durchschnittsverdienstes:

  • Beläuft sich dieser Verdienst auf maximal 450 Euro im Monat, liegt ein 450-Euro-Minijob vor.
  • Beträgt er mehr als 450 Euro bis 850 Euro im Monat, handelt es sich um einen Midijob.

Reduzierte Sozialversicherungsbeiträge für Midi Job

Der Als Arbeitnehmer in einem Minijob zahlen Sie maximal Beiträge zur Rentenversicherung. Beim Midijob fallen für Sie auch Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung an. Sie zahlen als Arbeitnehmer für den vollen Sozialversicherungsschutz reduzierte Beiträge. Bis zur Grenze von 850 Euro wird Ihr Beitragsanteil als Midijobberin schrittweise nach oben angepasst.

Tipp: Mit dem Gleitzonenrechner der Deutschen Rentenversicherung können Sie die Höhe der Beiträge, die von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber zu zahlen sind, individuell berechnen. Weiterlesen „Preiswerte Krankenversicherung“

Immobilien – die perfekte Geldanlage für den Aussteiger

Der folgende Artikel „Vermietung von Immobilien“ ist ein Auszug aus meinem Ratgeber:

Sei glücklich und frei! Lebe als Aussteiger!: Ein Ratgeber zur finanziellen Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs.

Den Ratgeber habe ich im Jahr 2016 geschrieben. Mittlerweile hat die Realität und das Finanzamt mein Konstrukt „Mietkaufvertrag“ eingeholt. Also um es kurz zu machen, auch nach zwei Einsprüchen erkannte das Finanzamt den Mietkaufvertrag nicht an. Stein des Anstoßes ist der Ratenkreditvertrag. Das Finanzamt sieht in diesen Vertrag ein Mietverhältnis und damit Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Meine Intention war ein Ratenkreditvertrag. Ich wollte nur die Zinseinnahmen versteuern. Bei einem Freibetrag von 801 Euro pro Nase hätten wir keine Steuern zahlen müssen. Naja, das Finanzamt war stärker und wir zahlen nun Steuern. Trotzdem rechnet sich das Investment. Wir haben eine Rendite vor Steuern von 20,6 Prozent und nach Steuern von 14,4 Prozent.

Anlagen:

Rendite vor Steuer 

Rendite nach Steuer

„Vermietung von Immobilien 

Unsere hauptsächliche Einnahmequelle ist die Vermietung. Ich finde diese Art von passivem Einkommen sympathisch. Die monatliche Miete bekommen wir genauso regelmäßig, wie Lohn gezahlt wird. Mit dem kleinen feinen Unterschied, für die Miete müssen wir nicht viel tun.

Beispielhaft erläutere ich im Folgenden unseren Immobilienerwerb mit anschließendem Mietkaufvertrag. Hierfür haben wir eine bezahlbare Immobilie gesucht. Diese findet sich eher in C-Lagen als in A- und B-Lagen, beispielsweise im Osten in verträumten Kleinstädten. Mir ist bewusst, dass dieser Rat jedem Immobilienexperten die Haare zu Berge stehen lässt. Ist es doch die Empfehlung, die von den Experten gebetsmühlenartig wiederholt wird: „Lage! Lage! Lage!“ Haben Sie sich schon einmal die Immobilienpreise in den „Lagen“ angesehen? Für Otto-Normal-Verbraucher sind diese utopisch. Ich weiß nicht viel, jedoch: dass ich kein Immobilienexperte bin. Also wollte ich klein anfangen und nicht zu viel riskieren. Wir suchten in den einschlägigen Portalen. Fanden einige interessante, bezahlbare Mietobjekte und entschieden uns für das preiswerteste Objekt. Für einen Quadratmeter Wohnfläche bezahlten wir 231 Euro. Das ist wenig. Üblich sind 1.500 Euro pro m2 Wohnfläche, die Grenze nach oben ist offen. Je besser die Lage ist, um so exorbitanter wird der Preis. Betrachten wir zum Vergleich einen Neubau. Die Branche kalkuliert mit 1.500 Euro pro m2 Wohnfläche. 

Ich war im Ministerium für die Bauangelegenheiten zuständig. Freimütig gebe ich zu, dass ich vom Bauen keine Ahnung habe. Ein wenig ist hängen geblieben. Und kalkuliert habe ich immer gern. Was meine ehemaligen Kollegen mitunter leicht genervt hat. Ich  hörte Sprüche wie: „Du immer mit deinen Zahlen, wofür brauchst du das? Wir müssen doch sowieso umsetzen, was das Kabinett beschlossen hat.“ Stimmt, so war es. Ich hatte total nette Kolleginnen und Kollegen, wir waren ein feines Team. 

Nun bin ich als Aussteiger, nicht mehr in Lohn und Brot. Musste mich nach alternativen Einnahmen umsehen und bin bei Immobilien fündig geworden.

Wir kauften eine Mietimmobilie mit zwei Wohnungen von in Summe 130 m2 Wohnfläche für 30.000 Euro. Die Bausubstanz ist in Ordnung. Der Nachteil dieser Immobilie ist: Sie liegt im Überschwemmungsgebiet. Was wiederum den niedrigen Kaufpreis erklärt. Wir wägten ab. Der Preis ist niedrig, es gab bisher nur einen Hochwasserschaden trotz mehrerer Hochwasser. Seit dem wurden eine Menge öffentliche Gelder in den Hochwasserschutz investiert. Es ist ein Risiko. Bisher habe ich keine Versicherung gefunden, die eine Elementarversicherung für die Immobilie anbietet. Aber das Objekt rechnet sich und zwar hervorragend. Schauen Sie selbst.

Die ortsübliche Miete beträgt niedrige 4,50 Euro pro m2. Bei 130 m2 Wohnfläche ergeben sich Mieteinnahmen von 585 Euro pro Monat mal zwölf Monate ist gleich 7.020 Euro pro Jahr. Werden die 30.000 Euro Anschaffungskosten zuzüglich der 2.000 Euro Kaufnebenkosten durch die 7.020 Euro jährliche Mieteinnahmen geteilt. Sehen wir mit selig lächelndem Blick, die Investitionssumme amortisiert sich schon nach viereinhalb Jahren. Das Geld der Investition ist also in viereinhalb Jahren wieder auf unserem Konto. Dort hätte das Geld derzeit eine Rendite von 1 Prozent erwirtschaftet. Im Beispiel teile ich zur Renditeberechnung im ersten Jahr die 7.020 Euro Gewinn (Mieteinnahmen) durch die 32.000 Euro Investition (Kaufkosten), so dass eine Rendite von 21,9 Prozent erwirtschaftet wird. Der Unterschied ist deutlich sichtbar. Ohne Risiko ist die Investition nicht, wenn ich an das Überschwemmungsgebiet denke. 

Die Rendite lässt die Augen leuchten. Aber Mieteinnahmen müssen nach Abzug diverser Ausgaben (Werbekosten, Gebäudeabschreibung, ggf. Instandhaltungskosten usw.) versteuert werden. Wenn Sie noch nicht ausgestiegen sind und Arbeitseinkommen beziehen, kann das unangenehm werden. In Abhängigkeit vom persönlichen Grenzsteuersatz führen Sie mitunter knapp die Hälfte der Mieteinnahmen an den Staat ab. 

Der Grenzsteuersatz lässt sich über diverse Rechner im Internet ermitteln. Bei einen Grenzsteuersatz von beispielsweise 40 Prozent sind bei 1.000 Euro Mieteinnahmen mindestens 400 Euro Steuern abzuführen. Durch die Steuerprogression ist auf zusätzliche Einnahmen eine höhere Steuer zu zahlen, der Grenzsteuersatz gibt diesen Wert in Prozent wieder. Ein ähnlicher Effekt tritt bei einer Renten- oder Lohnerhöhung auf. Der durchschnittliche Steuersatz steigt, je höher das Einkommen ist. Pro Euro, welcher zusätzlich verdient wird, gehen anteilig mehr Steuern ab und somit bleibt vom Mehrverdienst weniger pro Euro übrig.

Der Übertrag von Einnahmen auf die Kinder kann sich steuerlich lohnen. Diese verfügen über einen Freibetrag von derzeit (Jahr 2016) 8.652 Euro. Es besteht die Möglichkeit ein Nießbrauchrecht für die Immobilie oder die Mieteinnahmen einräumen zu lassen. Somit bleiben 8.652 Euro pro Jahr steuerfrei. Allerdings können Sie Probleme mit der Krankenversicherung bekommen. Haben Kinder Einkommen über 450 Euro pro Monat, fallen eigene Krankenversicherungsbeiträge an. Außerdem wird ein Ergänzungspfleger vom Jugendamt beziehungsweise dessen Erlaubnis zur Übertragung des Nießbrauchrechts benötigt. Sie müssen entscheiden, ob das Nießbrauchrecht notariell beurkundet werden soll. Das ist für die steuerliche Anerkennung vorteilhaft, kostet aber Geld.

Um den genannten Problemen aus dem Weg zu gehen, bietet sich der Mietkaufvertrag in Form eines Ratenkreditvertrags an. Unter Mietkauf verstehen wir den Erwerb einer Immobilie, der Kaufpreis wird über die monatliche Miete bezahlt. Nach einem definierten Zeitraum geht die Immobilie auf den Mieter per Notarvertrag über. 

Statt der Miete wird ein Ratenkreditvertrag vereinbart. Der Verkäufer gibt dem Mieter ein Darlehn über die Kaufpreissumme. Der Mieter zahlt Zinsen und Tilgung. Versteuern müssen Sie nur die Zinsen. Diese liegen beim obigen Beispiel unter Beachtung des niedrigen Zinsniveaus unter dem Sparerfreibetrag von 1.602 Euro für Eheleute. Somit lassen sich legal Steuern sparen. Der Mietkaufvertrag bringt noch einen nicht zu unterschätzenden Vorteil mit sich. Das wirtschaftliche Eigentum an der Immobilie geht sofort auf den Mieter über. Der Eigentümer ist somit vor unliebsamen Überraschungen gefeit, was Reparaturen und Instandhaltung betrifft. Da der Mieter plant, die Immobilie zu erwerben, hat er logischerweise ein gesteigertes Interesse am Erhalt der Immobilie. Überzogene Forderungen des Mieters an den Vermieter werden bei dieser Vertragsgestaltung vermieden.

Aus steuerlichen Gründen ist die gesetzliche Spekulationsfrist von zehn Jahren zu beachten. Kaufen Sie eine Immobilie und verkaufen diese nach zehn Jahren mit Gewinn, bleibt dieser Gewinn steuerfrei. Die Spekulationsfrist zählt vom Notarvertrag Kauf bis zum Notarvertrag Verkauf. Verkaufen Sie innerhalb der Spekulationsfrist, müssen Sie den Gewinn versteuern. Es sei denn, Sie sind ausgestiegen und haben kein Einkommen. Dann können Sie den Grundfreibetrag von derzeit 8.652 Euro nutzen.

Wir haben aus meiner Sicht, sowohl mit dem Haus in Griechenland als auch mit diesem Mietobjekt Schnäppchen gefunden. Im Gegensatz zu Griechenland, wo ich noch nichts Vergleichbares gesehen habe, gibt es in Deutschland Objekte, die sich lohnen und welche bezahlbar sind. 

Und falls Sie immer noch skeptisch sind, überzeugt Sie die folgende Kalkulation zu unserem Mietobjekt vielleicht. Wir haben Mieteinnahmen von 7.020 Euro pro Jahr mal zehn Jahre ergibt in Summe 70.200 Euro minus 32.000 Euro Anschaffungskosten  ergibt 38.200 Euro Gewinn. Das investierte Kapital wird in den zehn Jahren mehr als verdoppelt. Was aus unserer Sicht in jedem Fall erfreulich ist. 

Es gibt noch ein Risiko und das ist der Mieter – mit seiner Zahlungsmoral oder seiner Zahlungsfähigkeit. Zahlt er nicht, gibt es Probleme. Schauen Sie sich Ihren Mieter gut an. Prüfen Sie die Zahlungsmoral und die Bonität. Wir kommen zum zentralen Punkt des Modells Mietkauf mit Darlehensvertrag. Wer Geld hat oder seine Bonität nachweisen kann, nimmt Kredit bei der Bank auf, um Wohneigentum zu erwerben. Und wer kein Kredit bekommt? Hat Pech, nein derjenige ist unser potentieller Mieter. Es gibt genug ehrliche Menschen, denen die Bank keinen Kredit einräumt. 

Der Mietkaufvertrag als solcher ist nicht standardisiert oder an eine Form gebunden. Vorlagen finden Sie im Internet. Wichtig ist eine Rückfallklausel, falls der Mieter nicht zahlt. Üblich ist die Kündigung, wenn der Mieter drei Monate mit der Mietzahlung in Verzug ist. Es sollte vertraglich vereinbart werden, dass in diesem Fall, die bisherigen Zahlungen als Miete gelten. Der Anspruch auf Erwerb der Immobilie erlischt. Wenig Sinn macht es, den Mietkaufvertrag notariell beurkunden zu lassen. Erstens kommen Sie damit sofort in die Spekulationsfrist und müssen den Gewinn versteuern. Zweitens kostet der Notar Geld. Drittens schützt der notarielle Vertrag Sie nicht vor dem Problem, dass der Mieter nicht zahlt. 

Immobilien und deren Vermietung sind für den zukünftigen Aussteiger eine der angenehmsten Geldeinnahmequellen, denn das Geld fließt regelmäßig. Sogar die Kreditaufnahme zum Kauf einer Immobilie ist bei den derzeitigen niedrigen Zinssätzen gegebenenfalls eine Option. In Zeiten niedriger Zinsen büßt der brave Sparer ein. Die Zinsen werden von der Inflation „gefressen“. Der Kreditnehmer profitiert dagegen von der Inflation, diese „frisst“ die Kreditzinsen. Falls Sie sich für einen Kredit entscheiden, achten Sie darauf, dass die Kreditrate niedriger ist, als die Mieteinnahmen. Damit Geld für den eigenen Lebensunterhalt übrig bleibt. Gute Unternehmer nehmen Kredit auf und verdienen Geld. Es sind die erfolgreichen Investoren. Sie kalkulieren ihre Risiken.

Auch wir leben mit Risiken. Bei unserem Mietshaus sind die Risiken: das Hochwasser und  der Mieter mit seiner Bonität. In Griechenland gibt es ab und an ein Erdbeben. Wir haben eins erlebt, es aber nicht wahrgenommen. Wir fuhren mit dem Auto zu unseren griechischen Freunden. Diese standen ganz aufgelöst auf der Straße, weil die Erde gebebt hatte. Wir Nichts-Merker schauten erstaunt in die Runde. Als wir endlich das Ausmaß begriffen, dachten wir über die Risiken nach. Wir haben ein altes Steinhaus. Die Grundmauern sollen mehr als eintausend Jahre stehen, bestätigte ein Experte. Wir hoffen, dass wir ohne große Erdbeben die Zeit in den Bergen überstehen. Wissen können wir es nicht.

Ich finde Mieteinnahmen genial. Die folgenden Überlegungen sind nicht aus der Luft gegriffen. Wir sind diesen Schritt gegangen. Was halten Sie von dem folgenden Gedankengang? Wer in einem Eigenheim wohnt, kann in eine kleinere Wohnung umziehen. Das Haus können Sie vermieten. Sie finden diese Überlegung absurd. Sie möchten nicht aus dem geliebten Heim ausziehen. Bedenken Sie, in den meisten Fällen wurde die große Wohnung oder das Haus angeschafft, als die Kinder noch zu Hause waren. Jetzt wohnen die Eltern oft allein auf soundso viel Quadratmetern, die mehr oder weniger sinnvoll genutzt werden. Warum rechnen Sie diese Quadratmeter nicht mal zum Spaß in Mieteinnahmen um? Kommt eine hübsche Summe pro Monat zusammen? Können Sie davon leben? 

Lesen wir, was Hermann Hesse meint: 

“Immer wieder klammert man sich an das Liebgewonnene und meint, es sei Treue, es ist aber bloß Trägheit.“- Ende des Buch Auszugs.

Früher in Rente – Titelgeschichte Focus 26/18

Früher in Rente

Elke Fischer berichtet im Focus von Ihren Ausstiegs -Erfahrungen

Titelgeschichte_FOCUS2618

Ich danke dem Magazin Focus, dass ich Teil der Titelgeschichte „Früher in Rente“ sein durfte. Im Vorfeld zur Titelgeschichte wurde ich von einer netten Journalistin interviewt. Die ganze Geschichte las ich erst im veröffentlichten Focus. Dies war mein erstes Interview über mein Aussteiger Leben. Mir wurden schriftliche Fragen gestellt, welche ich ausführlich beantwortete. Davon wurde nur ein kleiner Teil veröffentlicht. Ob das immer so ist oder der Tatsache geschuldet war, dass mehrere Journalisten zusammen arbeiteten, kann ich nicht sagen. Lustig fand ich, dass ich die meisten anderen Aussteiger in der Titelgeschichte schon über das Internet kannte. Wir sind wohl eine Handvoll Aussteiger, die über ihre Erfahrungen im Internet berichten.

Früher in Rente,  Anmerkungen zum Fokus

Diese Anmerkungen sind wichtig, wurden jedoch nicht gedruckt

Immerhin bekam ich eine Antwort auf meinem Lesebrief zur Geschichte, wegen Platzmangel konnte er nicht gedruckt werden. Ich finde, einige wichtige Fakten, die bei der finanziellen Planung der frühen Rente sehr wichtig sind, wurden weggelassen.
Der Focus schreibt (S. 55, 1 Spalte, 2. Absatz von unten), wer seine Rente zwei Jahre früher bezieht, muss 14,4 Prozent Abschlag einkalkulieren. Hier hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Dieser Abschlag gilt bei einer vorgezogenen Rente von vier Jahren (pro Monat  0,3 Prozent mal 12 Monate sind 3,6 Prozent pro Jahr  mal 4 Jahre sind 14,4 Prozent).

Die frühe Rente mit Abschlägen lohnt sich

Für einen gewaltigen Fehler halte ich die negative Wertung der frühen Rente mit Abschlag. Diese frühe Rente lohnt sich finanziell. Im Artikel „Rentenabschläge berechnen“ habe ich nachgerechnet. Bei der frühen Rente mit den lebenslangen Abschlägen wird regelmäßig vergessen, dass Sie durch die frühe Rente  vier Jahre mehr Rentenzahlungen bekommen. Diese zusätzlichen Zahlungen gleichen die Abschläge von 24 Jahren Rentenbezug in einem Standartbeispiel aus. Wer mit 63 Jahren in Rente geht, hat erst im Alter von 87 Jahren  (63 plus 24 Jahre)  reale Rentenabschläge zu beklagen.
Beachten Sie, wir sprechen hier von sogenannten langjährigen Versicherten, welche 35 Beitragsjahre haben. Wer 45 Beitragsjahre hat, kann mit 63 Jahre ohne Abschläge in Rente gehen.
Die Grafik auf S. 59 errechnet im Faktenreport die korrekten Abschläge der vorgezogenen Rente. Allerdings fehlt der Hinweis, dass neben den Abschlägen die Sozialabgaben und die Steuern von der Rente abgezogen werden müssen.

Sozialabgaben und Steuern müssen abgezogen werden

Für die Sozialabgaben sollten circa zehn Prozent von der erwarteten Rente laut jährlicher Renteninformation abgezogen werden. Die Sozialausgaben (9,85 Prozent) für 2018 setzen sich aus der Hälfte der Krankenkassenbeiträge plus Zusatzbeiträge (die Hälfte von 14,6 Prozent sind 7,3 Prozent plus Zusatzbeitrag)  und die Pflegeversicherung (2,55 Prozent) zusammen.

Bei Betriebsrenten müssen die vollen Krankenkassenbeiträge gezahlt werden

Wer zusätzlich eine Betriebsrente bekommt, bezahlt auf diese, die vollen Krankenkassenbeiträge (14,9 Prozent plus Zusatzbeitrag plus Pflegeversicherung). Betriebsrenten sind meist Riester Renten. Der volle Krankenkassenbeitrag auf die ausgezahlte Rente, wird von den Riester Rente Anbietern in der Regel verschwiegen, den die mehr als siebzehn Prozent (14,9 Prozent plus Zusatzbeitrag plus 2,55 Pflegeversicherung) Abzüge bei der Betriebsrente kappen die Rendite empfindlich.
In meinem Blog habe ich die zu erwartenden Steuern an einem Standardbeispiel abgeschätzt. Die Steuern betragen 12,2 Prozent, wenn ohne Abschläge in Rente gegangen wird. Ob Sie 14,4 Prozent Rentenabschlag in Kauf nehmen oder 12,2 Prozent an den Staat abgeben, es bleibt Ihnen überlassen.
Aus meiner Sicht ist die Variante vorteilhafter, vier Jahre früher in Rente zu gehen. Je länger Sie arbeiten, um so mehr Steuern zahlen Sie. Dieser Effekt ist der negative Gegenspieler zum Rentenabschlag und sollte bedacht werden.

Die tatsächliche Inflation steigt stärker als die Rentenanpassung

Auf Seite 58 zeigt der Focus in der Grafik die Entwicklung der Rente und der allgemeinen Inflation in Prozent. Ich gehe davon aus, es wird mit der üblichen zwei Prozent Inflation kalkuliert.
Leider ist das nicht die ganze Wahrheit, wie im Focus Online Beitrag „Die Inflation wird falsch gemessen“ (https://www.focus.de/finanzen/experten/debatten-die-inflation-wird-falsch-gemessen_id_9060871.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_FINANZEN) darlegt wird. Die echte Inflation beträgt laut Focus Artikel nahezu sechs Prozent. Also wächst die Inflation stärker als die Rentenanpassung, die grafische Darstellung sähe umgekehrt aus.
Wie die Inflation unser Erspartes frisst und was Sie dagegen tun können, finden Sie im Blog Eine Auslandsimmobilie als Geldanlage für Ihre Altersvorsorge.

Eine Auslandsimmobilie als Geldanlage für Ihre Altersvorsorge

Die Inflation frisst die Zinsen dank Europäische Zentralbank (EZB)

Eine Auslandsimmobilie als Geldanlage ist eine Alternative zum Sparbuch. Bei einer Inflation von zwei Prozent und einem Zinssatz von 0,2 Prozent verliert unser aller Geld jährlich 1,8 Prozent an Wert. Das sind bei zehntausend Euro; einhundertachtzig Euro, bei fünfzigtausend Euro; neunhundert Euro pro Jahr. 

Haben Sie fünfzigtausend Euro auf dem Konto, dann überweisen Sie monatlich fünfundsiebzig Euro an die EZB. 

Leider kommt es noch schlimmer, denn wir haben eine Inflation von nahezu sechs Prozent, wie der Focus in seinem Artikel „Die Inflation wird falsch gemessen.“ beschreibt.

Die Krise in Griechenland, unsere Chance

Die Schulden in Griechenland müssen bezahlt werden – wir Deutschen zahlen –  gern? 

Selbst die Griechen sagen: „Wie dumm sind die Deutschen eigentlich? Sie arbeiten und arbeiten, ohne zu leben.“

Und wie entspannt die Griechen leben. Beobachten Sie es, Sie werden staunen! Ich möchte keinen Haß schüren, ich mag die Griechen. Lerne von den Griechen zu leben. Ein gepflegter Tagesablauf nach griechischer Sitte ist eine feine Sache. Glauben Sie mir!

Hier in Griechenland ist Krise. Es gab vor ein paar Jahren, als die Krise begann, eine Schockstarre. Die Straßen und Restaurants waren leer. Das hat sich geändert. Die Griechen pflegen, nach wie vor, ihre Lebensart. Sie haben nicht mehr soviel Geld, wie vor der Krise. Sie verkaufen auch mal eines ihrer Häuser. Die Immobilienpreise sind gesunken. Es gibt bezahlbare Häuser zu kaufen. Auch Bauen ist eine Option. Der Stundenlohn ist derzeit moderat. Die Baubranche liegt am Boden. In Deutschland sieht es anders aus. Die Immobilienpreise explodieren, der Baubranche geht es gut. Die Blase könnte bald platzen.

Sie suchen nach Wertanlagen? Sie wissen, das Geld auf der Bank ist unsicher und verliert dank EZB an Wert. Es lohnt sich, in eine griechische Auslandsimmobilie zu investieren.

Unser erstes Objekt für Sie:

Objekt 1, ein altes, uriges Steinhaus mit freistehendem Grundstück am Meer für 40.000 Euro

Ihre Auslandsimmobilie, eine lukrative Geldanlage 

Lassen Sie uns kurz kalkulieren. Wer sich eine kleine Ferienwohnung für zwanzigtausend Euro kauft oder bauen lässt, hat das Geld nach zehn Jahren wieder rein. Wir nehmen an, die Ferienwohnung wird für einhundert Tage im Jahr vermietet. Diese angenommene Auslastung von reichlich drei Monaten  ist vorsichtig kalkuliert. 

Bei einer guten Vermarktungsstrategie können Sie eine höhere Auslastung erreichen. Griechenland ist auch im Winter schön, im Frühling sowieso und im August finden Sie mitunter keine Unterkunft. Es ist ausgebucht. Die Preise für Unterkünfte sind im Sommer doppelt so hoch, wie außerhalb der Saison. 

Nehmen wir an, vermietet wird eine kleine Wohnung, beispielsweise für zwanzig Euro pro Tag. In Summe nehmen Sie zweitausend Euro pro Jahr ein. In zehn Jahren ist die Investitionssumme wieder auf Ihrem Konto. Dafür haben Sie eine Wohnung alternativ ein Haus, dass sie weiter vermieten oder selbst nutzen können. Die perfekte Altersvorsorge für Ihren Ruhestand in Griechenland. 

Denken Sie jetzt: „Zwanzigtausend Euro für eine kleine Ferienwohnung sind wenig.“ Ja, Luft nach oben ist immer. Trotzdem, der Preis ist realistisch.

Lernen Sie aus unseren Fehlern – Tipps für Sie

In diesem E-Book „Eine Auslandsimmobilie als Geldanlage für Ihre Altersvorsorge: Griechenland – Erfahrungen und Fakten zum Hauskauf, Bauen und Leben in der Krise (Hamsterrad Ade 7)“ beschreibe ich unsere Erfahrung beim Hauskauf und beim Bauen in Griechenland. Bauen kostet Geld. Mit meinen Tipps sparen Sie viel Geld. Unser deutscher Nachbar hier in Griechenland hat beim Bauen zehntausend Euro versenkt. Wer sich nicht auskennt, dem passiert das schnell.

Sie werden über die folgenden Kosten informiert:

  • die Immobilienpreisen,
  • die Kaufnebenkosten,
  • die Baukosten,
  • und darüber, was das Leben hier kostet.

Sie erfahren, welche Fehler wir gemacht haben. Wie Sie diese Fehler vermeiden können. Die Handwerker in Griechenland sind gut. Allerdings herrscht hier der Glaube: „Alle Deutschen haben Geld, viel Geld. Ergo sind die Deutschen dazu da, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.“ Sie werden merken, die Griechen sind nicht dumm. Sie tun so einiges, um an leicht verdientes Geld zu kommen. Das machen im Großen die Politiker und im Kleinen die Handwerker, ja auch die Kellner. Es ist unglaublich, wie erfinderisch die Leute hier sind.

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil erzähle ich über unseren Hauskauf. Ich versuche Ihnen die Angst zu nehmen. Eine Auslandsimmobilie zu kaufen ist kein Hexenwerk. Gleichzeitig bemühe ich mich, alles Wissenswerte über den Immobilienerwerb in Griechenland zu vermitteln. Im zweiten Teil geht es um das Bauen. Ich berichte Ihnen, welche Tricks die Handwerker benutzen, wie Sie Ihren Geldbeutel schonen können. Im dritten Teil schreibe ich über die Krise in Griechenland und das Leben der Einheimischen.

Sie werden es merken. Meine Meinung zur Krise ist: „Wenn das eine Krise ist, dann lebe ich gerne in der Krise.“

Wie Sie sich den vorzeitigen Berufsausstieg leisten können

Regelmäßig kommt an dieser Stelle die Frage auf. „Wie können die sich das alles leisten?“ Wir sind Normalos. Haben nicht groß geerbt und einen Lottogewinn gab es auch nicht. Wir sind im Osten aufgewachsen. Leben in in einem kleinen Dorf Mittelsachsen. Zuletzt hatten wir gut bezahlte Jobs im öffentlichen Dienst. Gekündigt haben wir mit Anfang fünfzig. Hätte mir das jemand vorausgesagt, ich hätte es nicht geglaubt. Heute leben wir als glückliche Aussteiger.

Den Traum vom Haus im Süden kultivierten wir schon lange. Durch den Hauskauf in Griechenland verstärkte sich der Wunsch zu kündigen. Es hat bei uns zwei Jahre gedauert. In dieser Zeit haben wir uns umsortiert und ein paar Entscheidungen getroffen. Nun leben wir in finanzieller Unabhängigkeit von passiven Einnahmen.

In meinem Ratgeber „Sei glücklich und frei! Lebe als Aussteiger!: Ein Ratgeber zur finanziellen Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs.“ gebe ich mein gesamtes Wissen aus zwei Jahren Aussteiger-Vorbereitung weiter.

Außerdem erläutere ich Ihnen, wie Sie sich den Traum der Frührente erfüllen können. Ich schreibe über unsere Aussteiger Erfahrungen und geben zahlreich Tipps. Mein Hauptaugenmerk im Ratgeber liegt auf der finanziellen Machbarkeit des vorzeitigen Ruhestandes. Beantwortet werden die Fragen: „Wieviel Geld brauchen Sie, um vorzeitig in Ruhestand zu gehen. Was wird mit der Rente? Wie füllen Sie die Lücke? Gibt es überhaupt eine Lücke?“ 

Ich kann Ihnen nur empfehlen, befassen Sie sich mit dem Thema frühe Rente. In meinem vorruhestand.blog habe ich am Beispiel nachgerechnet, ob sich die vorgezogene Rente mit Abschlägen lohnt. Sie lohnt sich zweifach. Durch die vorgezogene Rente bekommen Sie eher Geld fürs „Nichtstun“. Die lebenslangen Rentenabschläge werden dadurch ausgeglichen. Und es gibt die Rentenbesteuerung. Je höher Ihre Rente ist, um so mehr Geld müssen Sie an den Staat zurück geben. 

Ich habe es im Blogbeitrag „Rentenabschläge berechnen“ am Beispiel nachgerechnet. Mit dem eindeutigen Ergebnis, die vorgezogene Rente mit Abschlägen ist finanziell lukrativ.

Möchten Sie nicht aussteigen? Denken Sie, es wird langweilig? Solche Gedanken hatte ich auch. Aber nein, mir ist noch nie die Zeit zu lang geworden. Mit dem Schreiben von Büchern und dem Bloggen vertreibe ich mir die Zeit. 

Wenn Sie nun nach dieser Lektüre über die Kündigung nachdenken, dann empfehle ich Ihnen den Blogbeitrag „Kündigungsschreiben, Tipps zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses“. Beim Kündigen habe ich einige Fehler gemacht, wenn Sie diese vermeiden möchten, dann lesen Sie diesen Beitrag.

Warum eine entschlackende Frühjahrskur zur Krisenvorsorge taugt

Krisenvorsorge beginnt zu Hause. Lernen Sie Heilkräuter kennen, machen Sie ein entschlackende Frühjahrskur und sorgen Sie für den Ernstfall vor.

Krisenvorsorge für zu Hause

Ein Stromausfall legt innerhalb von drei Tagen das gesamte öffentliche Leben und damit die Grundversorgung lahm. Solche Fälle gab es regional beschränkt schon in Deutschland.

Als ich noch im Gesundheitsministerium arbeitete, war eines meiner Aufgabengebiete das Krisenmanagement. Das Gesundheitsministerium ist beispielsweise für den Ausbruch einer Pandemie oder den Massenanfall von Verletzten zuständig. Denkbare Katastrophen gibt es genug, mit Panik mache hat das nichts zu tun. Im Erstfall ist es besser, Sie haben sich schon einmal mit dem Thema Krisenmanagement befasst. In diesem Artikel möchte ich Sie für das Thema Krisenvorsorge sensibilisieren und Sie gleichzeitig über das wunderbare Thema Heilpflanzen informieren.

Sicher der Staat betreibt Krisenvorsorge. Es gibt Krisenpläne, Übungen für den Ernstfall (LÜKEX) und Dienstanweisungen. Die Dienstanweisung Krisenmanagement für das Sozialministerium habe ich gemeinsam mit dem zuständigen Fachkollegen erstellt. Diese Dienstanweisung regelt den Arbeitsablauf des Ministeriums im Krisenfall. Wir haben uns bemüht, an alles zu denken. Aber reicht das im Ernstfall? 

Es war im Herbst 2009. Sie erinnern sich vielleicht, ein Influenzavirus ging um. Die Bevölkerung war stark verunsichert. Niemand wusste, wie gefährlich der Virus war – auch die Fachkollegen nicht. Das Ministerium richtete für die Bevölkerung eine Hotline ein. Es wurden Freiwillige für die Hotline gesucht. Ich meldete mich. War ich medizinisch vorgebildet? Nein! Wir erhielten Unterlagen, diese Fachinformationen sollten uns helfen. Wir wurden instruiert, die Beruhigungspille zu verteilen. Wir sollten den Leuten die Panik nehmen.

Unvergessen ist mir eine schwangere Frau mit einem Kleinkind. Besorgt fragte sie, ob sie zu Verwandten fahren kann. Die Verwandtschaft hatte die Grippe. Ich beruhigte sie, riet ihr vom Besuch ab. Die Situation war mir peinlich. War ich befugt, solche Beratungen durchzuführen? Wohl eher nicht.

Viele besorgte Bürger erwarteten ärztlichen Rat. Sie waren enttäuscht, einen medizinischen Laien an der Hotline vorzufinden. Nach diesen Hotline Tagen habe ich mir geschworen, dass mache ich nie wieder. Es war mir zu verantwortungslos. Oft stellte ich mir im Nachgang die Frage: „Was wäre passiert, wenn die Pandemie wie die spanische Grippe in den zwanziger Jahren verlaufen wäre? Damals starben junge, gesunde Menschen innerhalb von Stunden. Hätten wir mit der Verteilung unserer Beruhigungspillen nicht mehr Schaden wie Nutzen angerichtet? Immerhin ging es um Menschenleben.“ Ich hatte die Lektion gelernt. Die Behörden tun was Sie können, im Zweifel reicht das im Notfall nicht aus.

Daher glauben Sie mir, Krisenvorsorge ist wichtig und beginnt zu Hause.

Ja und eine entschlackende, gesunde Frühjahrskur mit Wildkräutern kann ein Anfang sein. Sie lernen Wildkräuter kennen, welche Sie im Ernstfall als Notnahrung und zur Heilung verwenden können. Als Notnahrung bezeichnen Experten Nahrung, die uns im Ernstfall überleben läßt. Im Winter sieht es mit der Notnahrung schlechter aus, als jetzt im Frühling. Infos zur Notnahrung im Winter finden Sie in diesem Video. Es werden eßbare Nadelgehölze vorgestellt. Kulinarisch sind diese in der kalten Jahreszeit kein Genuss. Richtig lecker schmecken dagegen die Wildkräuter für unsere Frühjahrskur.

Frühjahrskur mit Wildkräutern, Notnahrung

Sammeln Sie für die Frühjahrskur Brennnesseln, Giersch, Sauerampfer, Gänseblümchen, Rotklee, Löwenzahn, Taubnessel, Labkraut, Vogelmiere, Wegericharten, Malve und Hirtentäschel. Probieren Sie auch frische Tannen- und Fichtenspitzen. Aus diesen Wildkräutern können Sie sich Salat, Tee oder Suppe zubereiten. Am besten Sie kombinieren Ihre Frühjahrskur aus frischen und gekochten Speisen. Selbstverständlich können sie auch Kräuter vom Balkon oder aus dem Garten hinzu fügen.

Benötigen Sie etwas Nachhilfe in der Pflanzenbestimmung? Mir ging es auch so. Ich besuchte einen Kräuterkurs. Gern empfehle ich Ihnen die Kräuterfrau Doreen Vetter im Kloster Altzella in Mittelsachen. Wohnen Sie nicht in Sachsen, dann schauen Sie sich nach Klöstern oder Selbstversorgern um. In diesem Umfeld werden Kräuterwanderungen angeboten. Recht preiswert bieten die Volkshochschulen Kräuterkurse an. Möchten Sie nicht so lange warten, dann schauen Sie sich dieses Videos an. In diesem und weiteren Videos von Silke Leopold werden die Wildkräuter sehr gut und anschaulich beschrieben.

Wenn Sie es schaffen, sollten Sie täglich Wildkräuter essen oder Tee trinken. Durch diese Kur werden Schadstoffe ausgeleitet. Wildkräuter unterstützen die Leber und die Niere beim Schadstoffabbau. Brennnesseltee hilft bei Eisen- und Energiemangel. Insbesondere Frauen leiden häufig an Eisenmangel. Die gewöhnliche Brennnessel schafft Abhilfe. Wußten Sie, dass der Samen der Brennnessel als Superfood bezeichnet wird? Die Brennnessel blüht in Deutschland im August. Während ich diesen Artikel schreibe, sitze ich in Griechenland und schaue auf meinen Rosengarten. Normalerweise hätte ich die zahlreichen Brennnesseln schon lange entfernt. Aber die Brennnesseln blühen hier gerade. Ich werde den Samen erst ernten. Er schmeckt gar nicht so schlecht.und kann gleich roh gegessen werden. Dieser Samen ist die gesündere und preiswertere Alternative zu Chiasamen und Co. Die Blätter der Brennnessel schmecken als Pesto oder Spinatersatz wunderbar. 

Seit ich mich mit Wildkräutern beschäftige, gehe ich mit ganz anderen Augen durch die Welt. Ich suche die Kräutlein, nasche hier ein Blättchen, probiere dort einen Samen. Die Natur bieten Geschmacksvielfalt und ist voller Heilmittel. Womit wir wieder bei der Krisenvorsorge wären. Es kann nicht schaden, sich mit Heilkräutern auszukennen. Da muss ich wieder ans Ministerium denken. Das Gesundheitsministerium ist für die Arzneimittelbevorratung zuständig. Im Falle eines Kernkraftunglücks würden wir wahrscheinlich Jodtabletten bekommen. Es schadet jedoch nicht, wenn Sie wissen, dass Sie auch Apfelkerne essen können. Diese sind sehr jodreich.

Im Notfall hilft Heilpflanzenwissen beim Krisenmanagement

Nochmal, Panik machen liegt mir fern. Viele Ernstfälle sind denkbar. Bei manchen Katastrophen helfen keine Kräuter mehr, dann ist alles zu spät. 

Damals saßen wir im Innenministerium zusammen und bereiteten eine Krisenübung vor. Ein älterer Herr, der Chef der Landestalsperrenverwaltung, erzählte: „Wenn die Talsperre Malter bricht, gibt es eine zwölf Meter hohe Flutwelle. Freital steht somit innerhalb kurzer Zeit unter Wasser. Die brauchen dann keine Hilfe mehr.“ Wir schauten uns geschockt an.

Ich möchte Sie nicht schocken, sondern Sie für die Heilkräfte der Natur begeistern. Es gibt viele Bücher, Zeitschriften und auch Blogs über Heilpflanzen. Besonders gut und für den ersten Einstieg geeignet ist das Buch von Maria Treben.

Gesundheit aus der Apotheke Gottes: Ratschläge und Erfahrungen mit Heilkräutern.

Neben den wichtigsten Heilpflanzen und deren Gebrauch schreibt Maria Treben in diesem Buch über  Schwedenbitter. Diese Kräutermischung, welche mit Alkohol angesetzt wird, eignet sich zur Beseitigung von fast jedem Krankheitsübel. Seit ich darüber gelesen habe, geht mein Vorrat an Schwedenkräuter nicht mehr aus. Die Schwedenkräuter helfen universell, beispielsweise bei Unwohlsein, bei Geschwüren und der Verbesserung der Sehkraft. In diesem Fall wird die Tinktur äußerlich auf die Augen gestrichen. Und hilft, wie ich bestätigen kann. Ich kann wieder ohne Brille lesen.

Heilpflanzen helfen bei zahlreichen Übeln. Im nächsten Absatz erfahren Sie an ein paar Beispielen, wobei Ihnen das Heilpflanzenwissen helfen kann.

Krisensituation mit Heilpflanzen meistern

Fettleber adieu

Mariendistel ist das Mittel der Wahl bei Fettleber und Co. Mariendistelsamen schmeckt wie Getreide. Er kann über Salat, Suppen, Müsli oder was Sie sonst noch mögen, gestreut werden. 

Hier in Griechenland habe ich den Mariendistelsamen ausgesät. Gewachsen sind riesige Disteln, welche unseren Weg blockierten. Also habe ich die Pflanzen abgeschnitten. Nun hängen sie in der Sonne zum Trocknen. Das Distelkraut werde ich im getrockneten Zustand zerbröseln und zur Teeherstellung verwenden.

Löwenzahn ist das zweite Mittel der Wahl, wenn Leberprobleme vorhanden sind. Sobald der Löwenzahn blüht, können Sie die Stiele essen. Acht bis zehn Stiele pro Tag wirken wie eine Leberkur. Werden aus der gelben Blüte die Hundeblumen, sollte die Kur beendet werden. Löwenzahn hilft außerdem bei Gicht und Rheuma. Wer davon geplagt ist, sollte einen Versuch wagen. 

Abnehmen leicht gemacht

Ich hatte mir die Kalmuswurzel besorgt, weil sie die Nerven stärken sollten. Der nette Nebeneffekt dieser Heilpflanze besteht darin, sie hilft beim Abnehmen. Davon wusste ich anfänglich nichts. Ich habe mich nur gewundert, warum ich plötzlich soviel essen konnte und abnahm. Nun habe ich es sogar gelesen. Kalmus hilf beim Abnehmen. Bei Magen- und Darmproblemen sollten Sie die Kalmuswurzel ebenfalls probieren. Sie hilft bei Diabetes ebenso wie bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse.

Nehmen Sie eine Wurzel und zerteilen diese in kleine Stücke. In einer großen Tasse wird die zerlegte Wurzel über Nacht in kaltes Wasser gelegt. Von diesem Wasser soll vor und nach der Mahlzeit jeweils einen Schluck getrunken werden.

Biologisches Antibiotika

Es ist allgemein bekannt, durch Krankenhauskeime sterben viele Menschen in Deutschland. Diese Keime lassen sich nicht mit Antibiotika bekämpfen, sie sind dagegen resistent. Vor Jahren fragte ich die zuständige Referatsleiterin im Gesundheitsministerium, warum in Deutschland nichts gegen diese Keime unternommen wird. In den Niederlanden werden die Menschen vor dem Krankenhausaufenthalt auf multiresistente Keime untersucht. Werden diese Keime nachgewiesen, kommen die Patienten in Quarantäne. Die Referatsleiterin meinte, dass Deutschland in Bezug auf die Krankenhauskeime ein weißer Fleck wäre. Es gibt keine flächendeckende Bekämpfung so wie in den Niederlande. 

Dagegen können wir nichts tun. Wir sollten, wenn möglich, die Einnahme von Antibiotika vermeiden. Damit im Ernstfall das Antibiotika wirkt. Hier kommt das biologische Antibiotika ins Spiel. Biologisches Antibiotika wird aus Zwiebeln, Chili, Zitrone, Ingwer, Meerrettich, Knoblauch und Apfelessig hergestellt. Diese Zutaten in Bioqualität werden zerkleinert und mit dem Apfelessig vermischt. In diesem Video wird die Herstellung erklärt.

Einschlafen und Durchschlafen mit Zwiebelpflaster

Als meine Tochter letzten September zum ersten Mal hier in Griechenland in die Schule gehen sollte, war sie am Vorabend aufgeregt. Ich zerkleinerte eine Zwiebel, füllte diese in zwei Kaffeefilter und legte ihr diese Säckchen auf die Fersen. Darüber kamen paar Socken und das Kind schlief tief und fest. Die Zwiebelpflaster sorgen auch bei Erwachsenen für einen tiefen Schlaf. Zusätzlich helfen sie bei Erkältungen, Fieber, Schnupfen und Kopfschmerzen. Wobei beginnende Erkältungen mit einem alten Hausmittel abgefangen werden können. Ein Fußbad mit heißem Wasser und Salz ist immer einen Versuch wert. Bitte achten Sie darauf, dass die Knöchel nicht mit dem Wasser bedeckt werden.

Krebsvorsorge

Ackerschachtelhalm (auch Zinnkraut genannt) gilt unter Heilpflanzenkundlern als das beste Krebsvorsorgemittel. Ich empfehle Ihnen, dieses Kräutlein zu kaufen. In der Natur gibt es neben dem Ackerschachtelhalm noch einen Sumpfschaftelhalm, dieser sollte gemieden werden.

Schon im Mittelalter hat der Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) entdeckt, dass sich Zinnkraut gegen Krebs einsetzen lässt. So soll er damals gut- oder bösartige Tumore zum Stillstand gebracht haben, wovon auch der Pflanzenbiologe Richard Willfort (1905-1978) überzeugt war. Wickel beziehungsweise Umschläge, die auf die krebsbefallenden Körperstellen gelegt wurden, sollten helfen, diesen aufzulösen oder zumindest zu stoppen.

Dafür wird Zinnkraut erhitzt und dann über die Nacht als fester Umschlag „getragen“. Die Inhaltsstoffe dieser Heilpflanze unterstützen den Körper und sorgen dafür, dass das Immunsystem angekurbelt wird. So ist man gegen andere Krankheiten geschützt und gleichzeitig kann der Körper besser gegen die Krebszellen kämpfen, weil er sich voll und ganz darauf konzentrieren kann.

Natürlich ersetzt die Therapie mit Zinnkraut keinen Gang zum Arzt, denn dieser weiß am besten, was zu tun ist.

Ackerschachtelhalm enthält außerdem viel Kieselsäure, diese entschlackt und sorgt zusätzlich für schöne Haut und gesunde Nägel. 

Alzheimer

Professor Pahnke erforscht Heilpflanzen zur Milderung von Alzheimer und Demenz. Er ist bei Johanneskraut und  Griechischem Bergtee  fündig geworden. Das vielversprechende Teekraut aus Griechenland beugt Demenz und Alzheimer vor. Es macht lebensfroh, sorgt für einen erholsamen Schlaf und hilft Menschen aus dem Teufelskreis der chronischen Erschöpfung. Griechisches Eisenkraut verschafft uns gute Voraussetzungen, um bis ins hohe Alter selbstbestimmend, gesund und glücklich zu leben.

Wenn Sie diese Dinge über Heilkräuter lesen, geht es Ihnen vielleicht so wie mir. Ich bin fasziniert vom alten Wissen. Es macht Spaß, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Und wenn Sie die folgende Packungsbeilage lesen, dann wollte ich Sie eigentlich nur zum Schmunzeln aber auch zum Nachdenken bringen. 

Lesen Sie die Packungsbeilage

Ja, leider unsere Kräuterwanderung hat einige nicht ganz ernst gemeinte Nebenwirkungen. 

    • Sie werden in die Natur gehen müssen. Es fehlt Ihnen Zeit für Ihr übliches Fernsehprogramm.
    • Betreiben Sie die Wildkräutersuche intensiv, dann sind Sie nicht per Handy erreichbar. Im Wald gibt es Funklöcher.
    • Die frische Luft und die Ruhe wird Sie möglicherweise irritieren.
    • Sie werden vermutlich weniger Geld für Superfood ausgeben. Brennnesselsamen sowie Löwenzahnstängel gibt es gratis.

Ursprünglich wollten wir nach Griechenland auswandern. Leider mußten wir unser Auswanderprojekt nach knapp drei Monaten abbrechen. Es lag nicht an unserer Tochter, sie hätte es geschafft. Es wäre schwierig für sie geworden, aber die Sprache und die Schule waren nicht das Problem. Wir, die Eltern wurden zum Problem. Wir schwächelten und mussten krankheitsbedingt aufgeben. Über unsere ersten Wochen in Griechenland, die Eingewöhnung in der Schule und die Lernfortschritte haben wir in „Mia, das Aussteigerkind“ berichtet. Nun geht unsere Tochter wieder in Deutschland zu Schule und das ist auch gut so. Sie hat sich hier in Griechenland ohne die Familie und ihre Freunde nicht wohl gefühlt. Und es hat sich einmal mehr gezeigt, jede Krise hat auch ihre Chance. 

Was uns geblieben ist, wir bleiben glückliche Aussteiger. Wir möchten beide nicht mehr im herkömmlichen Sinn arbeiten und haben unsere Kündigungen nicht bereut. Regelmäßig kommt an dieser stelle die Frage auf, wie wir uns mit Anfang fünfzig den Ausstieg leisten konnten? Ich habe einen Ratgeber zur finanziellen Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs geschrieben. In diesem Ratgeber erkläre ich eine simple Methode, wie Sie kalkulieren können, ob Sie sich den vorzeitigen Berufsausstieg leisten können. Andernfalls können Sie nachrechnen, wie groß Ihre finanzielle Lücke zum Ausstieg noch ist. Und falls Sie über eine Kündigung nachdenken, dann vermeiden Sie meine Fehler. Im Blogbeitrag Tipps zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses erkläre ich, wie Sie meine Fehler vermeiden.

Das Aussteigerleben ist wunderbar. Endlich haben wir Zeit, alles in Ruhe zu genießen. Vergleiche ich unser Leben vor dem Ausstieg mit jetzt. Mein Gott, was war das für eine stressige Zeit. Wir sind froh, diesen Schritt gewagt zu haben. Ich kann Ihnen dieses Leben nur empfehlen.  Denn wir alle haben nur ein Leben und das sollten wir Leben. Krisen brechen über uns herein und alles kann sich ändern. Es gibt sie diese Geschichte, vom weinenden Neurentner im Krankenhausbett. Er wollte um die Welt reisen, kurz nach der Rente erfuhr: „Er ist unheilbar krank und wird bald sterben.“

Kürzeste Rede von Putin…….. vom 04. Februar 2013

Lebe/ Lebt in Rußland wie Russen ! Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, sollte, wenn sie in Rußland leben will, dort arbeiten und essen, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren.

Wenn sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen führen wollen, dann raten wir ihnen, dorthin /an solche Orte zu gehen, wo das Staatsgesetz ist. Rußland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Rußland, und wir werden ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um ihre Wünsche zu erfüllen, egal, wie laut sie „Diskriminierung“ schreien/rufen.

Wir werden keine Mißachtung unserer russischen Kultur dulden. Wir sollten besser aus dem Selbstmord von Amerika, England, Holland und Frankreich eine Lehre ziehen, wenn wir als Nation überleben wollen.

Die Muslime erobern/übernehmen diese Länder (gerade)/sind dabei, diese Länder zu übernehmen. Die russische Lebensart und Tradition ist nicht vereinbar mit dem Kulturmangel oder dem primitiven Wesen des Gesetzes der Scharia und der Muslime. Wenn diese (unsere) ehrenwerte gesetzesgebende Körperschaft in Erwägung zieht, neue Gesetze zu schaffen, sollte sie zu allererst das Interesse der russischen Nation im Auge haben, in Anbetracht der Tatsache, daß muslimische Minderheiten keine Russen sind.

Die Politiker der Duma gaben Putin eine fünfminütige stehende Ovation.