Ab 50 für mehr Rente sorgen

Sonderzahlungen an die Rentenkasse sind NICHT attraktiv!!!!

In der letzten Ausgabe Juli 2017 Finanztest der Stiftung Warentest las ich auf der Seite 21 „Sonderzahlungen an die Rentenkasse sind attraktiv“. Sonderzahlungen zum Ausgleich von Abschlägen, die bei vorzeitigem Ruhestand die Altersrente mindern, sind ab dem 1. Juli bereits mit 50 Jahren möglich, zuvor mussten die Versicherten 55 Jahre alt sein.

Im Artikel wird dann am Beispiel einer 50 Jahre alten Frau erklärt: „eine Monatsrente von 108 Euro für einen Einmalbeitrag von rund 26.000 Euro ist im derzeitigen Marktumfeld kaum schlagbar.“

Es geht also um die Frage: Was ist lohnender eine private Sofortrente oder die Einzahlung bei der Deutschen Rentenversicherung?

Das wollte ich prüfen und habe mir bei der HUK24 (ein beliebiger anderer Anbieter hätte es auch getan) ein Angebot für eine Sofortrente errechnen lassen (Kondition und die Berechnung sind im Anhang unten):
Fazit: 22.032 Euro zahlt die Rentenkasse, 23.664 Euro garantierte Rente bzw. 33.668 Euro voraussichtliche Rente zahlt die Versicherung.
Für die Rente der Rentenkasse sind dann noch Krankenkassenbeiträge, circa 10 Prozent, d. h. 22.032 – 2.203 = 19.829 Euro abzuführen. Damit liegt die Rente der Rentenkasse deutlich mit 16 % unter der garantierten bzw. 41 % unter der voraussichtlichen Rente der Sofortversicherung.
Versteuert müssen beide Renten werden.
Wenn man bedenkt, dass in Griechenland nun mittlerweile die 3. Rentenkürzung vorgenommen und damit circa die Rente um 30 Prozent gekürzt wurde, würde ich mich für die Einzahlung bei einer Versicherung statt der staatlichen Rentenversicherung entscheiden.
Gruß Elke Fischer
Vorruhestand.blog
Anhang (Konditionen und Berechnung)
Kondition
Versicherte Person:

Versicherungsnehmer

Geburtsdatum:

01.07.1967

Vertragsbeginn:

01.07.2017

Rentenbeginn:

01.08.2017

Rentengarantiezeit:

0 Jahre

Einmalbeitrag:

26.022,00 €


Versicherte Leistungen zum Rentenbeginn am 01.08.2017:

Voraussichtliche Gesamtrente* Garantierte Rente
Lebenslange monatliche Flexible Rente: 82,52 € 58,28 €

Die vereinbarte Rente wird lebenslang gezahlt.

Berechnung
Rechne ich nun: 58 Euro garantierte Rente X 12 Monate X 17 Jahre (Alter 67) = 11.832 Euro ohne Zinseszins,
dann mal 2 für angenommene 17 Jahre (Alter 84) ergibt: 23.664 Euro für die garantierte Rente und bei gleichem Rechenweg 33.668 Euro für die voraussichtliche Gesamtrente. Die Sofortrente wird ab dem 01.08.2017 gezahlt, also 17 Jahre bis zur Rente (Alter 67) und angenommene 17 Jahre in der Rente (Alter 84).
Beim Vergleich mit der Einzahlung in die Rentenkasse ergibt sich bei 17 Jahren Rentenzahlung überschlägig 108 Euro X 12 Monate X 17 Jahre = 22.032 Euro. Diese Rente wird erst ab dem 67. Lebensjahr gezahlt.

Autor: Aussteigerin

Mir gehts gut. Ich habe mit 48 Jahren meinen gut dotierten Job gekündigt und bin ausgestiegen. Nun betätige ich mich als Hobby-Autorin und versuche mich seit neuestem als Bloggerin. Ich bin Diplomkauffrau und meine Leidenschaft ist die finanzielle Planung des vorzeitigen Berufsausstiegs. Ich liebe es, mich mit dem Thema Rente, den gesetzlichen Rahmenbedingungen und solchen Problemen auseinander zu setzen und ich kalkuliere und rechne gern. Ich berate meine Freunde und Bekannte und freue mich, wenn ich ihnen ein wenig helfen kann, aus dem Hamsterrad auszusteigen. Den dieses Aussteiger-Leben ist ein Leben. Punkt!

1 Kommentar zu „Ab 50 für mehr Rente sorgen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s